Boomende Nachfrage nach Pellets in Deutschland und anderen EU-Ländern kurbelt diese Branche in der Ukraine bedeutend an
Allein im ersten Halbjahr ein gewaltiges zweistelliges Wachstum vermeldet.

Eine wirklich noch nie da gewesene Nachfrage nach "grünen" Brennstoffen im EU-Raum löste ein sprunghaftes Wachstum dieser Branche auch in der Ukraine aus. So wurden innerhalb der ersten Jahreshälfte 2011 in der Ukraine 451.600 Tonnen an Pellets produziert, was eine gewaltige Zunahme in Höhe von 36,4 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum darstellte, gibt die Nachrichtenagentur LIGABusinessInform unter Bezug auf Erklärung des stellvertretenden Vorsitzenden der Arbeitsgruppe im Nationalprojekt "Naturenergie", Iwan Nadejn, bekannt. Nach den Worten des Experten, entfiel auf Exportlieferungen der Großteil der hergestellten Pellets, weil ukrainische Unternehmen im besagten Zeitraum 392.700 Tonnen an Pellets an EU-Kunden verkauft haben, was ein Plus von 31,5 Prozent verglichen zur ersten Jahreshälfte 2010 darstellte. Was jedoch hervorzuheben ist, dass die Nachfrage nach derartigen Brennstoffen am Binnenmarkt auch merklich anwuchs: Vor ein paar Jahren wurden fast 97 Prozent der hergestellten Brennstoffe exportiert. Jetzt sind es 85 Prozent. Also die Nachfrage am Binnenmarkt verdreifachte sich in zwei Jahren, unterstrich der Sachkundige.